FAQ(s)

Wie ist die Presseinformation zu verstehen, in der die Infolytics AG mitteilt, sie mache „SAP MaxDB unabhängig von SAP‑Anwendungen verfügbar“?

Zunächst: Wer MaxDB-Anwendungen für den Einsatz außerhalb der Welt der SAP-Applikationen entwickeln und entweder selber einsetzen oder als Paket inklusive DBMS an Dritte vermarkten will, der kann sich – nach wie vor – die SAP MaxDB Community Edition als Freeware downloaden und diese außerhalb der SAP-Welt uneingeschränkt nutzen. Das SAP Community License Agreement for MaxDB regelt dabei die Nutzungs­rechte, die SAP an ihrer Datenbank­software einräumt: Die Lizenz umfasst das Recht zur kostenlosen Nutzung für Entwicklung und Test eigener (MaxDB-basierter) Software-Anwendungen, sowie zum Kopieren und zur kostenlosen Weitergabe der DBMS-Software für den Einsatz mit solchen Anwendungen (mit Ausnahme eben von SAP-Applikationen). Der Pferdefuß: Wie bei kostenloser Software üblich, übernimmt die SAP keinerlei Gewähr­leistung oder Haftung für die Community Edition. Hier kommt die Infolytics AG ins Spiel. Die sogenannte SAP MaxDB Enterprise Edition wird von Infolytics als OEM, d.h. als Wieder­verkäufer an Endkunden, VARs oder ASP-Anbeiter lizenziert. Die Bedingungen des Lizenz­vertrages entsprechen denen von SAP. Und diese beinhalten das, was die Community License nicht bieten kann: die Gewähr­leistung durch den Händler (Infolytics), die durch den Hersteller (SAP) gewissermaßen „rückgedeckt“ ist. In letzter Konsequenz steht also die SAP AG für das Funktionieren der Software gerade.